Adel hatte einen Traum

Schon als er mit dem Tauchen begann und er nach seinen Zielen gefragt wurde, kam immer die Antwort – eines Tages werde ich mal ein eigenes Tauchcenter führen.

Unsere Gäste sollen sich nicht als Kunden fühlen, sondern als Teil einer grossen Familie. Daher wurde die Einrichtung (wie z.B. die Kuschelecke) auch bewusst sehr gemütlich und mit viel Liebe zum Detail gewählt. Die Räumlichkeiten wurden so gestaltet, dass sie Wärme ausstrahlen und es Freude bereitet sich dort – auch mal etwas länger – aufzuhalten.

Natürlich ist das Team immer ansprechbar und wir bemühen uns, allen Gästen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Für das Wohl der Gäste ist in jeder Hinsicht gesorgt. Und nach dem Tauchen kann es bei einem gemütlichen Zusammensein auch schon mal länger dauern bis man sich wieder auf den Weg ins Hotel macht. Der Muskelkater rührt auch nicht unbedingt vom Tauchen sondern kann auch Folge von Dauerlachen sein.